Degus aus intakten Gruppen nicht zu Einzeltieren machen

Ihr habt Degus oder auch Zubehör abzugeben/zu tauschen? Hier könnt Ihr zu vermittelnde Tiere oder auch Sachen einstellen. Außerdem könnt Ihr an dieser Stelle auf Degus im Tierheim oder privaten Pflegestellen hinweisen.
Forumsregeln
Bitte vor dem Posten den allgemeinen Thread zum Thema Vermittlung lesen. Anschließend das passende Unterforum für deinen Beitrag aussuchen und in der Betreffzeile deinen Wohnort (zumindest ungefähr) sowie eine Kurzbeschreibung der abzugebenden Tiere/Dinge angeben (z.B. "81xxx München, 3 Deguweibchen mit Käfig"). Bitte in den Beiträgen KEINE Farbangaben und keine Abgabe von Tieren aus gewollten Zuchten bzw. Vermehrungen. Abgabethreads werden nach etwa 8 Wochen gelöscht, sollte es keine neuen Beiträge geben. Erledigte Beiträge bitte mit dem kleinen Ausrufezeichen im jeweiligen Beitrag als erledigt melden.
Antworten
Benutzeravatar
Deguhilfe Süd e.V.
Beiträge: 115
Registriert: 22. Sep 2007, 09:57
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Degus aus intakten Gruppen nicht zu Einzeltieren machen

Beitrag von Deguhilfe Süd e.V. » 1. Dez 2017, 20:39

Nachdem es leider immer wieder vorkommt, dass einzelne Tiere aus ihren intakten Gruppen vermittelt oder zurückgelassen werden, möchten wir auf dieses Thema gerne aufmerksam machen.

Immer wieder gibt es Tierheime oder auch Privatpersonen, die entweder einen einzelnen Degu aus seiner Gruppe entnehmen oder einen Degu zurücklassen und die anderen Tiere der Gruppe vermitteln. Dabei gibt es keine Hinweise darauf, dass die Gruppen instabil sind, so dass ein solches Vorgehen auf diese Weise zu rechtfertigen ist. Auch handelt es sich nicht um gemischtgeschlechtliche Gruppen, wo unbedingt auf diese Weise eine saubere Geschlechtertrennung erfolgt!

Nach wie vor herrscht eine große Unwissenheit über Degus und ihr komplexes Sozialverhalten. Leider gehen immer noch viele Menschen davon aus, dass Kleintiere scheinbar keine besonderen emotionalen Bindungen zu ihren Artgenossen eingehen und diese wahllos austauschbar sind. Warum aber ist es dann so, dass manche Vergesellschaftungen sofort auf Anhieb klappen, andere dagegen überhaupt nicht. Das zeigt u.E. recht deutlich, dass hier klare Vorlieben für bestimmte Partnertiere vorliegen, mit anderern dagegen ein Zusammenleben abgelehnt wird. Von daher ist es sehr traurig, wenn funktionierende Bindungen so radikal gekappt werden. Auf Wunsch des Menschen, auf Kosten der Tiere.

Bitte seid selber so sensibel und rücksichtsvoll und unterstützt ein solches Vorgehen nicht, sondern lehnt aktiv ab, wenn Ihr ein solches Angebot erhaltet. Wenn Ihr ein Einzeltier sucht, dann bitte sucht woanders weiter und lasst das Tier bei seinen Partnern. Und natürlich... lasst niemals einen einzelnen Degu zurück.

Wir Halter haben es in der Hand, Ja oder Nein zu sagen.

Mehr zu diesem Thema könnt ihr hier nachlesen:
NEIN zu Einzelabgaben von Degus aus stabilen Gruppen
Berücksichtigung der sozialen Bedürfnisse bei VG/Trennung

Antworten