Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Fragen und Antworten zum Käfig, der Einrichtung uvm., Tipps zum Käfigbau und der Einrichtung
Forumsregeln
Wichtige Grundregeln:
- keine Einzelhaltung, nur gleichgeschlechtliche Gruppen oder Weibchen mit einem Kastraten
- absolute Mindestkäfiggröße für 2-3 Degus: 100 x 50 x 120 cm (L/H x B x H/L), große Grundfläche bzw. Laufmöglichkeiten besonders wichtig, daher auch große Etagen.
- kein Plastik im Deguheim
- Ausbruchssicherheit, Käfig muss ggf. entsprechend geschützt werden
Nutzt bitte vor einem Beitrag ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
SaScha
auf eigenen Wunsch inaktiv
Beiträge: 249
Registriert: 7. Dez 2017, 20:45
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von SaScha » 3. Jan 2018, 00:09

Das lässt tief blicken :lol: hast Du irgendwo einen Link von Deinen ganzen Käfigen? (und ich weine schon vor mich hin, weil ich einen kleinen Turm bauen wil .... jaja)
Mit Karlchen & Lucky & Schecki & Flöckchen sowie Jimmy & Jonny .... und unserem kleinen "Püppchen" dem Mäxchen

Benutzeravatar
Coati
Beiträge: 257
Registriert: 22. Jul 2012, 15:33
Postleitzahl: 12681
Land: Deutschland
Wohnort: Bärlin

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von Coati » 3. Jan 2018, 08:42

Wir hatten einiges im alten Forum vorgestellt (mit Bauablaufbeschreibung). Leider fehlen dort viele der Bilder inzwischen (externe Bilderhoster).
Dort waren wir als M+U unterwegs.
Du kannst ja mal hier schauen: viewtopic.php?f=64&t=2971
Gruß, Uwe
Bei uns wohnen viele kleine Nager in großen Käfigen, von 2 großen Tigern bewacht...
Leider schon gegangen: viel zu viele... :-(

SaScha
auf eigenen Wunsch inaktiv
Beiträge: 249
Registriert: 7. Dez 2017, 20:45
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von SaScha » 3. Jan 2018, 09:37

Hi Uwe,
hatte mich schon früher bei vielen Sachen schon gewundert, warum nur noch Bilderplatzhalter drin sind. Aber das erklärt das natürlich....

Ja sehr schick *nicken* Toll wenn man so bauen kann (und so nett Platz schafft für immer mehr Fellnasen)!

LG Sabine
Mit Karlchen & Lucky & Schecki & Flöckchen sowie Jimmy & Jonny .... und unserem kleinen "Püppchen" dem Mäxchen

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 8463
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von DaLo » 3. Jan 2018, 10:43

Maravilla hat geschrieben:
2. Jan 2018, 21:59
Zum Dank haben wir [...] dann ein paar Jahre später einem Degu ein neues Zuhause gegeben.
Gut zu wissen, dass dies eine geeignete Form des Dankes an Euch ist :lol:
Tiere sind meine Freunde und meine Freunde ess´ ich nicht. George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 3792
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12681
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von Maravilla » 3. Jan 2018, 21:43

DaLo hat geschrieben:
3. Jan 2018, 10:43
Gut zu wissen, dass dies eine geeignete Form des Dankes an Euch ist :lol:
Danke für die Vorwarnung. Von einer tatkräftigen Unterstützung beim Bau deiner neuen Pflegedegukäfige sehen wir dann doch lieber ab, denn die potentiellen neuen Mitbewohner würden dann vermutlich ganz schnell auf dem Weg nach Berlin sein. :lol:

Benutzeravatar
Game
Schriftführerin
Beiträge: 855
Registriert: 2. Nov 2013, 17:44
Postleitzahl: 83734
Land: Deutschland
Wohnort: Hausham

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von Game » 23. Jan 2018, 20:40

Sabine hat geschrieben:
Kennt denn jemand noch einen weiteren Anbieter außer Kleintiervilla, Nagerhütten und (noch mit Fragezeichen) Nagerterra?
Hallo Sabine, den hier habe ich per Zufall gefunden: http://www.holzvillen-kleintierkäfige.de/
Liebe Grüße

Gabi

SaScha
auf eigenen Wunsch inaktiv
Beiträge: 249
Registriert: 7. Dez 2017, 20:45
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: Kleintiervilla, Nagerhütte und die Drahtstärke

Beitrag von SaScha » 23. Jan 2018, 22:05

Hallo Gabi,

lieben Dank :-) .
Ja genau, den hat mir kürzlich auch jemand in der Gruppe gezeigt .... mit diesen ganzen Mini-Zwischenbrettechn taugt das meiner Meinung nach aber wenig. Habe dem Fragesteller kurzerhand die Website von Nagerhütten und Monikas Beitrg mit ihrem Auftragsbau von Kleintiervilla gezeigt und gesagt, er soll sich am besten anhand dessen einen festen Plan machne, WAS genau er gebaut haben will - und HOLZVILLEN sollen dann sagen ob und für wieviel sie es machen können. Leider noch nichts von dem Ergebnis gehört ....

Wenn wir aber gerade so nett am Sammeln sind hier noch einer:

über EBAY-Kleinanzeigen (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-132-9355) verkauft ein "Käfigbau BARNIGEROTH" (www.kaefige-nach-mass.com) (geschickt über diverse Städte gestreut damit die Suche immer greift) . Hier habe ich die Rückmeldung,dass alles gu klappt - aber dass der verwendete Draht leider den Deguzähnen nicht standhält.... das wäre für Neuinteressenten also ein wichtiger Punkt.....

LG Sabine
Mit Karlchen & Lucky & Schecki & Flöckchen sowie Jimmy & Jonny .... und unserem kleinen "Püppchen" dem Mäxchen

Antworten