Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Da hier im Forum sehr viele Tierfreunde aufeinander treffen, können wir vielleicht auch bei der Vermittlung anderer Tiere helfen. Hier könnt Ihr also schreiben, wenn Ihr von tierischen Notfällen hört, Zubehör für andere Tiere abzugeben habt o.ä.
Antworten
Silke S
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jan 2018, 21:11
Postleitzahl: 75305
Land: Deutschland

Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von Silke S » 13. Nov 2018, 10:30

Hallo ihr Lieben, ich weiß, dass hier einige Kaninchenhalter dabei sind, deshalb hier mein Post: Ich wurde eben von der Laborkaninchenhilfe angefragt, ob ich nicht aktuell einen Platz für ein ca. 16 Wochen altes Neuseeländermädchen kennen würde.... Spuki kam gestern (mit 10 Wochen) ins Labor und darf dort voraussichtlich zwischen Weihnachten und Neujahr wieder ausziehen. Eine VG wird von der Laborihilfe als unproblematisch eingeschätzt, aber die Plätze der Pflegestellen sind übervoll, da derzeit zum Glück viele Tiere vom Labor übernommen werden dürfen.
Also bitte, wer einen Platz für die süße kleine Spuki hat, oder für einen der kürzlich entlassenen zuckersüßen ca 1 Jahr alten Herren in braun, grau und gescheckt, der melde sich doch bitte bei der Laborkaninchenhilfe! Es gibt auch noch einige einjährige oder etwas ältere Damen auf den Pflegestellen zur Vermittlung....
Es war schon länger ein Traum von mir, Laboris aufzunehmen, aber da diese nachweislich kern gesund sind und ich ECTräger im Haus habe, wird das wohl auf lange Sicht nichts.
Vielleicht kann stattdessen jemand von euch einspringen.
So, langer Text, aber es ist mir halt eine Herzensangelegenheit.... *heart* *heart* *heart* :)

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 11629
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von DaLo » 13. Nov 2018, 13:46

Hallo,

aus dem Labor heißt aber auch, erst mal in Innenhaltung und erst ab frühestens Mai ab ins Freie.
Das macht es ggf. schwieriger, da die Großen ja doch eher draußen gehalten werden.

Ich drücke natürlich ganz fest die Daumen für Spuki.

LG Dagmar
Meine Beiträge sind Forenbeiträge und dürfen nur nach Rücksprache, sowie ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie u./o. Screenshot veröffentlicht werden. Querverweise (Links) mit genauer Quellenangabe sind erlaubt.

Silke S
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jan 2018, 21:11
Postleitzahl: 75305
Land: Deutschland

Re: Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von Silke S » 14. Nov 2018, 18:15

Ja das stimmt. Wobei Innenhaltung für Große immer mehr kommt und den Haltern nach eingestellten Fotos offensichtlich viel Spaß macht. Aber das Platzangebot muss natürlich stimmen. Ich habe ja freie Wohnzimmerhaltung auf ca 34qm, und das wäre laut Vermittlungsbedingungen auch für die Großen o.k. Ich persönlich finde die Großen einfach Klasse!.
Vielleicht findet sich hier ja jemand, dem es genauso geht und der Platz dafür hat, wenn nicht jetzt, dann vielleicht bei der nächsten Kaninchensuche. Würde mich freuen. :)

Benutzeravatar
Biene
Beiträge: 7311
Registriert: 12. Aug 2007, 15:43
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Re: Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von Biene » 15. Nov 2018, 17:36

Hallo,

schön, dass Du hier über die Laboris berichtest. Wir hatten das ja auch schonmal angedacht, doch als es dann akut wurde und unser Bub starb, war die falsche Jahreszeit für den Beginn der Außenhaltung. Mit 5 Kaninchen ist hier auch Aufnahmestopp und auch ich habe EC-Träger und einen chronischen Schnupfer. Dafür lebt nun ein Laborbeagle hier *sonne*.

Alles Gute für die Nasen!

Viele Grüße
Biene
Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.

Silke S
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jan 2018, 21:11
Postleitzahl: 75305
Land: Deutschland

Re: Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von Silke S » 20. Nov 2018, 12:38

Hallo Biene,
Ja, man kann leider nicht immer wie man will. Aber dass ein Laborbeagle bei euch ein Zuhause gefunden hat, ist doch wunderbar! Das freut mich sehr! Ich hab jetzt auch schon öfter gelesen, dass Laborratten entlassen werden. Offenbar gibt es selbst in diesem Arbeitsbereich immer mehr Menschen mit schlechtem Gewissen... (Kann/darf man das so sagen?)
Liebe Grüße, Silke

Silke S
Beiträge: 107
Registriert: 9. Jan 2018, 21:11
Postleitzahl: 75305
Land: Deutschland

Re: Ehemalige Laborkaninchen suchen ein Zuhause

Beitrag von Silke S » 1. Dez 2018, 13:31

Kleines schönes Update: Spooky darf nach dem Labor direkt bei frischgebackenen Laboribesitzern einziehen, deren Herrn eh noch die Kastrafrist absitzen muss. Perfektes Timing also.
ABER Spookys 2 Schwestern mit dem gleichen Werdegang suchen dafür weiter. *heart*

Antworten