Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Fragen und Antworten zu sonstigen Degu-Themen
Antworten
Bacardi
Beiträge: 50
Registriert: 21. Okt 2020, 17:20
Postleitzahl: 95632
Land: Deutschland

Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Bacardi »

Hallo Deguverrückte,
Mich würde mal folgendes interessieren. Welche Zimmerpflanzen sind für Degus giftig, oder eben nicht? Gibt es da vielleicht irgendwo eine Liste? Ich frage, da ich im letzten Jahr auf den Geschmack gekommen bin und es immer mehr Pflänzchen werden. Nur werden eben die Degusicheren Plätze immer weniger. Bei manchen Pflanzen, wie z.B. Grünlillien wäre es ja auch praktisch wenn sie die essen könnten, da ich so viele Ableger immer hab.
LG :)

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 15459
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von DaLo »

Hallo Bacardi,

ich denke tatsächlich, es ist einfacher, die Pflanzen aufzulisten, die sorgenfrei auch verfüttert werden können. Das bedeutet natürlich nicht, dass alle anderen dann hochgradig giftig sind, bei denen aber doch Vorsicht geboten ist.

HIER ist eine Auflistung an Zimmerpflanzen, die für Kaninchen ungiftig sind. Für mich gilt das dann gleichermaßen für Degus. Erstaunlicherweise ist dort die Grünlilie nicht mit dabei, denn diese kann sogar gut als Degufutter verwendet werden. Nachdem sie jedoch "Schadstoffsammler" ist, sollte sie nicht aus einem Raucherzimmer stammen.

Liebe Grüße
Dagmar
Meine Beiträge sind Forenbeiträge und dürfen nur nach Rücksprache, sowie ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie u./o. Screenshot veröffentlicht werden. Querverweise (Links) mit genauer Quellenangabe sind erlaubt.

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8315
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Maravilla »

Grünlilie ist fressbar, wurde bei uns eher verschmäht.
Efeutute ist giftig, ebenso bspw. der Glücksbambus, Orchideen oder auch Clivien.
Die Degupedia listet ein paar Zimmerpflanzen mit ihrer Giftigkeit. Die Giftzentrale Bonn ist noch ausführlicher. Da geht es zwar um Kinder, aber letztlich wäre ich dann auch bei Degus eher vorsichtig. Die Giftdatenbank kann auch durchforstet werden.

Deguspezifisch dürfte es allgemein eher wenig Informationen bei Zimmerpflanzen geben, da Freilauf - wenn überhaupt - ja nur in kontrollierter Umgebung stattfinden soll, man es als Halter also selbst in der Hand hat, die Tiere von potentiell giftigen Pflanzen fernzuhalten.
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nicht per Screenshot oder auf anderem Weg nach draußen getragen werden!

Benutzeravatar
Firelady
Beiträge: 707
Registriert: 7. Jan 2018, 21:22
Postleitzahl: 44867
Land: Deutschland

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Firelady »

Maravilla hat geschrieben:
5. Jun 2021, 15:19
Grünlilie ist fressbar, wurde bei uns eher verschmäht.
Efeutute ist giftig, ebenso bspw. der Glücksbambus, Orchideen oder auch Clivien
Das ist spannend, denn vertrocknete Orchideenblüten haben meine alten Trekkies sehr gern gefressen und wurden damit sehr alt.
Liebe Grüße,
Julia


Life is too short not to be smiling!

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8315
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Maravilla »

Ok, ich habe das automatisch als giftig eingestuft. Wenn deine die Blüten überlebt haben, dann sind die vielleicht wirklich ungefährlich. :oops: Auf die Idee wäre ich nie gekommen.
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nicht per Screenshot oder auf anderem Weg nach draußen getragen werden!

Benutzeravatar
Firelady
Beiträge: 707
Registriert: 7. Jan 2018, 21:22
Postleitzahl: 44867
Land: Deutschland

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Firelady »

Ich werd das wohl nicht mehr probieren. Muss ja mein Glück nicht herausfordern!
Liebe Grüße,
Julia


Life is too short not to be smiling!

Bacardi
Beiträge: 50
Registriert: 21. Okt 2020, 17:20
Postleitzahl: 95632
Land: Deutschland

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Bacardi »

Danke für die Antworten, haben mir sehr geholfen *nicken*
Hab gleich mal ein Günlilie angeboten und das fanden sie richtig gut. Dann weiß ich ja jetzt was ich tun kann, damit ich nicht mehr in Ablegern ersticke :lol:

Octodon
Beiträge: 195
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Welche Zimmerpflanzen sind giftig

Beitrag von Octodon »

Ad hoc fallen mir noch Callisien und Tradescantien ein (dürfte aber eine Familie sein). Callisien werden in Zoogeschäften häufig sauteuer unter dem Namen "Golliwoog" angeboten, aber im Grunde genommen kannst du dafür jede x-beliebige Callisie aus dem Gartencenter nehmen. Nur wenn du sie neu kaufst, solltest du sie erstmal in Bioerde topfen und eine Weile stehen lassen, bevor du mit dem Füttern beginnst. Keine Ahnung, was sich in konventionellen Gärtnereien für Stoffe etabliert haben, mit denen die Pflanzen behandelt werden.
Alternativ kannst du bei ebay Kleinanzeigen und den anderen üblichen Verdächtigen schauen. Oft werden da von privat günstig oder für umsonst Ableger angeboten (ich selbst mache das auch hier für meine Region).

Kürzlich erst für gut befunden: die Ufopflanze (Pilea peperomioides), und auch der Zimmerhibiskus ist unproblematisch. Ebenso dürfte es die Dracaena sein. Meine Degus haben auch schon Blätter von meinem steinalten IKEA-Ficus vertilgt, ohne dass etwas passiert ist (aber das ist ein saudummes Argument, denn es MUSS ja nicht immer erst etwas passieren, damit man sagen kann "besser nicht").

Die Degupedia ist eine sehr gute Anlaufstelle, da würde ich auf jeden Fall nochmal nachschauen.

Antworten