Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Fragen und Antworten zum Käfig, der Einrichtung uvm., Tipps zum Käfigbau und der Einrichtung
Forumsregeln
Wichtige Grundregeln:
- keine Einzelhaltung, nur gleichgeschlechtliche Gruppen oder Weibchen mit einem Kastraten
- absolute Mindestkäfiggröße für 2-3 Degus: 100 x 50 x 120 cm (L/H x B x H/L), große Grundfläche bzw. Laufmöglichkeiten besonders wichtig, daher auch große Etagen.
- kein Plastik im Deguheim
- Ausbruchssicherheit, Käfig muss ggf. entsprechend geschützt werden
Nutzt bitte vor einem Beitrag ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
Antworten
Forenhelfer
Beiträge: 25
Registriert: 1. Dez 2017, 10:29
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland

Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Forenhelfer »

Hallo,

im Downloadbereich der Deguhilfe Süd e.V. findet Ihr unter

- Das artgerechte Deguheim,
- Infoblatt über verschiedene Käfigarten und auch im
- Allgemeinen Degu Ratgeber

viele wichtige Grundinformationen rund um die richtige Unterbringung von Degus.

Viele Grüße
Eure Forenhelfer
Bei allgemeinen Fragen rund um das Forum schreibt bitte an die Benutzergruppe "Forenhelfer".

Benutzeravatar
Mandarine
2. Vorsitzende
Beiträge: 7699
Registriert: 2. Nov 2011, 18:44
Postleitzahl: 85356
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Mandarine »

Es gibt einige Hersteller die geeignete Degukäfige bauen.
Mann muss allerdings schon vorab gut informiert sein, damit man den Käfig in der richtigen Größe und Ausstattung bestellen kann.

Nagerterra
Standard ist Drahtstärke 0,8mm feuerverzinkt, punktgeschweißt;
Für Degus muss man allerdings die Variante mit stärkerem Draht verlangen.
Masche 12,7 und Stärke in 1,05mm
Die Terrarien können auch nebeneinander kombinierbar bestellt werden.

Kleintiervilla

TerraOtt Achtung auch hier werden einige Terrarien für Degus angeboten, die unter dem Mindestmaß (100x50x120 cm) sind!

Nagerhütten
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie oder Screenshot veröffentlicht werden.

Viele Grüße
Mandarine

Infos Deguhaltung

Jenny101
Inaktiver User
Beiträge: 364
Registriert: 3. Aug 2019, 23:36
Postleitzahl: 74399
Land: Deutschland

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Jenny101 »

Liebe Marina,
darf da so was noch drunter oder soll es hier eher bei der Erwähnung bleiben? Sonst machst Du es weg und poste ich es unter mein Gehege im geschlossenen Bereich, aber da finden es nur wenige.

Nachdem Nagerhütten schon seit längerem leider pausiert und nach einem Nachfolger sucht, hatte ich mir letztes Jahr von Kleintiervilla für meine beschichtete Holz-Glas-Stapelterra-Nagerhütten eine exakt passende Zwischenetage fertigen lassen. Mit unzähligen Detailbildern und enger Rücksprache haben sie das toll gemacht. (Normalerweise baut Kleintiervilla mit andern Materialien und anderem Stil).

Daraufhin gab es doch einige Deguhalter über Facebook, die hier Anfragen gestellt hatten. Und dann 2-3, die es nun auch realisiert haben.

Was wirklich schön ist, denn:
Kleintiervilla baut dadurch jetzt auch im Shop sichtbar im "Nagerhüttenstil". Und übertrifft sie bei einigen Detaillösungen (Trenngitter/ Etagenverschlüsse, die bei mir noch Prototypen waren) jetzt durchaus!

https://kleintiervilla.de/Villa-Bianco? ... U1iV2lABv0

Bei FB mit Film https://m.facebook.com/story.php?story_ ... &__tn__=-R

Das ist hier jetzt eine grosse Villa und aus Sicht des Käufers schon ein stolzer Preis, doch muss man zum einen mal ausrechnen, was man bei den Materialien selber an Geld los wäre. Noch ohne Arbeitsstunden anzusetzen.
Und zum anderen mit den eigenen Maßen und Vorstellungen individuell nachfragen: sie bauen in dem Stil dann auch kleineren Varianten auf Wunsch (denkt dabei gleich mal an künftige Erweiterungen und plant das ein durch entsprechend gestaltete Seiten .... ).

Zudem braucht nicht jeder einen gefertigten Schrank drunter. Auch erwähnte die Auftraggeberin, dass es bei ihr Varianten von beschichteten Holz gab. Also mal nachfragen!

Jedenfalls ab jetzt muss man dann sicher nicht mehr so viel erklären. Auch wenn es IMMER besser ist, bei allen Details vorher nochmal alles abzufragen, damit es danach keine langen Gesichter gibt. Egal wo man bauen lässt : Drahtstärke, Nagekanten, Silikon, Fensterhöhe/Streukantenhöhe... usw.
Liebe Grüße Sabine
mit Lucky & Flöckchen & Schecki, Jonny & Mäxchen, Harry.... , Pelle & Petzi, Pete & Dexi (und den Engeln Karlchen, Charly, Jimmy und Taddy)

Jenny101
Inaktiver User
Beiträge: 364
Registriert: 3. Aug 2019, 23:36
Postleitzahl: 74399
Land: Deutschland

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Jenny101 »

PS: Bitte ordert keiner diese Villa so wie sie da steht ohne zusätzliche Belüftungslösung.
Das wäre bitter fürs Geld, denn sie hat einen großen Haken.
Die Öffnungen links und rechts reichen gerade so zur Belüftung wenn auf beiden Seite des Käfigs keine Zimmerwand ist. Sowie nach oben und unten noch die Etagenverbindungen offen sind (gewisser Kamineffekt, der aber nie fehlende Fenster ausgleicht ).

Sobald ich jedoch die Mitte schließe durch ein Trennbrett (weil ich eben mehrere Gruppen darin halte - und das kommt bei Degus nun mal schneller als man denkt) steht die Luft in den jeweiligen Terras und wird wirklich schlecht.

Deshalb: lasst entweder an der Rückwand noch in jeder Etage lange schmale Gitterfenster einziehen und stellt das Gehege etwas von der Wand weg.

Oder (noch besser, da schöner und platzsparender als weg-von-der-Wand ) : lasst Euch von Kleintiervilla Lüftungsfenster vorne mittig - oder 50% Gitterschiebetüren fertigen.
Als ich die Auftraggeberin für dieses Terra darauf angesprochen hatte, sagte sie mir, KTV würden ihr für den Sommer solche Gittertüren fertigen. Die sie dann jeweils gegen eine Glastür tauschen könnte.
Das ist dann eine perfekte Belüftungslösung eben auch in dem Fall, wenn man in der Mitte komplett dichtmacht.
LG Sabine
Liebe Grüße Sabine
mit Lucky & Flöckchen & Schecki, Jonny & Mäxchen, Harry.... , Pelle & Petzi, Pete & Dexi (und den Engeln Karlchen, Charly, Jimmy und Taddy)

Supermuffel
Beiträge: 6
Registriert: 20. Mär 2020, 16:54
Postleitzahl: 37085
Land: Deutschland

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Supermuffel »

Hallo,
unsere Heizung ist ausgefallen und wie es aussieht, müssen wir die kommende Nacht ohne Heizung aushalten. Im Zimmer, wo Degus wohnen, sind es aktuell 16 Grad. Und es wird definitiv kälter denn heute Nacht wird es draußen bis zu -2 Grad kalt. Meine Frage- welche mindesttemperatur ist akzeptabel und wie kann ich die Degus schützen? Sie wohnen zu zweit in eine Volliere (drum herum ist Gitter).Wenn wir Glück haben kommt morgen früh ein Techniker und das Problem ist behoben.
Viele Grüße
Indre

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 13508
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von DaLo »

Hallo Indre,

Degus halten durchaus auch Temperaturen im niedrigen 2-stelligen Bereich aus. Ganz wichtig ist jetzt, dass sie mehrere richtig dick mit Heu, Stroh, Zewa, Klopapier u.ä. ausgestattete Ecken / Häuser haben, in die sie sich reinkuscheln können und dass sie keinesfalls im Zug stehen.

Ich drücke fest die Daumen, dass Euer Heizungsproblem schnell behoben wird. Ist ja selber auch sehr unangenehm bei so niedrigen Temperaturen ausharren zu müssen *brrrr*

Ihr könntet ggf. auch eine Decke um einen Teil des Käfigs legen (vorsicht, dass die Degus die nicht zu fassen bekommen, sonst bauen sie sich ihr Kuschelnest selber ;)) und ihnen vielleicht ein Glas mit Schraubverschluss und warmem Wasser gefüllt anbieten.

LG Dagmar
Meine Beiträge sind Forenbeiträge und dürfen nur nach Rücksprache, sowie ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie u./o. Screenshot veröffentlicht werden. Querverweise (Links) mit genauer Quellenangabe sind erlaubt.

Supermuffel
Beiträge: 6
Registriert: 20. Mär 2020, 16:54
Postleitzahl: 37085
Land: Deutschland

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Supermuffel »

Danke dir vielmals Dagmar. Du meinst, ich soll eine Glasflasche oder Marmaladenglas gefüllt mit warmen ( wie warm Maximum) in die unterste Etage in der Ecke oder so hinstellen? Und vielleicht alle 2 Stunden nachts Wasser austauschen? Wir selbst können uns ja warm anziehen, Wärmflaschen und Kirschkernkissen mit uns rumtragen, aber die Tiere kann man ja nicht anziehen.
Ich werde berichten. Danke!

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 13508
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von DaLo »

Hallo,

ja, z.B. ein Marmeladenglas oder ein (etwas größeres) Gurkenglas mit warmem Wasser füllen. Ist halt wichtig, dass es nicht ausläuft. Mit warm meine ich so ca. 40 Grad. Die Temperatur, die wir normalerweise ungefähr zum Duschen / Baden nehmen.
Nein, ich würde das nicht nachts auswechseln. Stelle / Lege das Glas in eine Lieblingsecke, in die Du noch ganz viel Kuschelmaterial gibst und tausche es ggf. bevor Du ins Bett gehst nochmal aus und dann schlaf gemütlich den Schlaf der Gerechten ;). Das werden die beiden Fellnasen auch tun. Solltest Du zu der Kategorie gehören, die nachts tendenziell schlecht schläft und sowieso immer mal wieder herumwandert, kannst Du es natürlich auch nochmal wechseln. Aber mach da wirklich keinen Stress. An sich braucht es das Wärmeglas auch gar nicht.

LG Dagmar
Meine Beiträge sind Forenbeiträge und dürfen nur nach Rücksprache, sowie ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie u./o. Screenshot veröffentlicht werden. Querverweise (Links) mit genauer Quellenangabe sind erlaubt.

Supermuffel
Beiträge: 6
Registriert: 20. Mär 2020, 16:54
Postleitzahl: 37085
Land: Deutschland

Re: Das artgerechte Deguheim & Käfigarten

Beitrag von Supermuffel »

Alles klar. Dankeschön!

Antworten