Überraschender Nachwuchs

Fragen und Antworten zum Thema Degu-Nachwuchs
Antworten
Sigyn
Beiträge: 9
Registriert: 25. Dez 2017, 21:59
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Sigyn » 25. Aug 2019, 20:55

Hallo zusammen.
Mich hat es zum 2. Mal erwischt: ich habe unwissend ein trächtiges Weibchen übernommen. Mit meiner Lady war es damals genauso, allerdings habe ich bei ihr die Geburt mitbekommen.
Ich habe es jetzt nicht mehr in Erinnerung: wie schnell wachsen die Kleinen? Am Donnerstag Abend ist mir in der Gruppendynamik eine Veränderung aufgefallen, gestern habe ich zwei putzmuntere Babys entdeckt, schon so ca. 4-5 cm groß, Nabel fast abgeheilt . Die Mama kümmert sich rührend um die Kleinen und sammelt sie immer wieder ein wenn sie aus dem Nest wollen. Jetzt bin ich mir nur etwas unsicher mit dem Alter. Augenscheinlich sind es beides Jungs und ich würde sie gerne rechtzeitig trennen nicht das ich nochmal Nachwuchs bekomme.

Danke schon mal.
Sabrina mit Anhang

PS: Nestebene (ganz unten) ist schon Babysicher, bis sie höher kommen braucht es noch etwas.
Katniss, Bluebell, Alluna, Kiara, Mia
Max(+29.10.11) Dusty(+12.11.11) Daniel(+27.11.11) Darius(+04.03.13) Dennis(+30.06.14) Mo(+13.08.14) Columbus(+16.08.14) Mini(*20.03.13 +25.03.18), Tia(+16.06.18) Frank(04.01.19) Lady(+04/2019) Vivi(+02.08.19)

Benutzeravatar
Firelady
Beiträge: 378
Registriert: 7. Jan 2018, 21:22
Postleitzahl: 44867
Land: Deutschland

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Firelady » 26. Aug 2019, 06:09

Hey,

bei Jungs ist es ja relativ unproblematisch, weil die etwas später geschlechtsreif werden.
Kontrolliere einmal wöchentlich die Gewichte der Babys. Wenn sie bei 80-90g liegen, trenne die Männchen ab. Du kannst auch pauschal sagen, 8 Wochen ab jetzt. Männer sind erst mit 10-12 Wochen so weit, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen - und je länger sie noch die Erziehung der Alttiere mitbekommen, desto besser für ihre Sozialisierung!
Liebe Grüße,
Julia


Life is too short not to be smiling!

Sigyn
Beiträge: 9
Registriert: 25. Dez 2017, 21:59
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Sigyn » 26. Aug 2019, 12:14

Danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich die nächsten 6 Wochen die Babys genießen und nach nochmaliger Kontrolle der Geschlechter ggf. ein neues Zuhause suchen. Im Käfig kann ich kurzfristig ein Abteil mit Schnupperkontakt abtrennen sollte es mit der Vermittlung etwas dauern.
Sollte ich mich verguckt haben und es ist doch ein Mädel dabei können sie bei mir bleiben (Bube natürlich kastriert).
Laut Vorbesitzerin ist die Mutti (Alluna) übrigens nicht mit sämtlichen potentiellen Vätern verwandt.

Liebe Grüße Sabrina
Katniss, Bluebell, Alluna, Kiara, Mia
Max(+29.10.11) Dusty(+12.11.11) Daniel(+27.11.11) Darius(+04.03.13) Dennis(+30.06.14) Mo(+13.08.14) Columbus(+16.08.14) Mini(*20.03.13 +25.03.18), Tia(+16.06.18) Frank(04.01.19) Lady(+04/2019) Vivi(+02.08.19)

Benutzeravatar
Viv K
Beiträge: 69
Registriert: 9. Dez 2017, 20:17
Postleitzahl: 24539
Land: Deutschland

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Viv K » 26. Aug 2019, 16:01

Sämtliche potentielle Väter... wenn ich das schon lese :(
Der Vorbesitzerin würde ich ja was husten. A klingt das schon wieder nach Züchtern und B damit gleich nochmal umso verantwortungsloser, wenn mann mal eben alles mögliche zusammenlässt (von einem Unfallwurf kann ja da nicht mehr die Rede sein, denn dann stünden wohl eher keine unverwandten Väter (!) zur Auswahl). Und dann ein potentiell trächtiges Tier ohne Info wegzugeben. Eine Sauerei, sowas *aaahhh*

Naja, hab mich genug ausgekotzt, du kannst ja so nichts dafür. Freue dich erstmal an den Zwergen *sonne*
Bzgl der Vermittlung würde ich vielleicht sogar schon jetzt starten, damit sie später nicht so lange abgeteilt sitzen müssen, sondern möglichst direkt zu einer neuen Gruppe kommen, die dann die Erziehung auch lückenlos weiterführen können 8-)

Sigyn
Beiträge: 9
Registriert: 25. Dez 2017, 21:59
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Sigyn » 26. Aug 2019, 16:46

Ich glaube du übertreibst etwas denn du kennst die vorgegangen Situation nicht.
Lasst mich kurz erklären
Die Vorbesitzerin war in Umzugsvorbereitungen und hat daher beide Gruppen, die vorher in unterschiedlichen Käfigen gehalten wurden, auf verschiedenen Ebenen mit extra gesicherter Trennung im gleichen Käfig gehalten. Leider hat sie nicht daran geglaubt das die Wusels durch einen 2cm Spalt zwischen Etage und Tür passen.
Ihre ersten Tiere hatte sie ursprünglich auch aus schlechter Haltung (aus mehreren Quellen) bereits tragend übernommen. Die Kinder von Alluna hatte sie schon länger vermittelt und die Männchen die noch da waren stammten von Müttern aus anderer Herkunft.
Inzwischen hat sie die Haltung aus beruflichen Gründen komplett aufgegeben. Als ich ihr ein Bild vom Baby zeigte war sie erstmal komplett geschockt da sie nicht damit gerechnet hat das ein Männchen ohne ihr Bemerken einen Ausflug gemacht hat.
Katniss, Bluebell, Alluna, Kiara, Mia
Max(+29.10.11) Dusty(+12.11.11) Daniel(+27.11.11) Darius(+04.03.13) Dennis(+30.06.14) Mo(+13.08.14) Columbus(+16.08.14) Mini(*20.03.13 +25.03.18), Tia(+16.06.18) Frank(04.01.19) Lady(+04/2019) Vivi(+02.08.19)

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 6196
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Maravilla » 26. Aug 2019, 16:57

Firelady hat geschrieben:
26. Aug 2019, 06:09
Wenn sie bei 80-90g liegen, trenne die Männchen ab. Du kannst auch pauschal sagen, 8 Wochen ab jetzt.
Wir haben damals bei unseren 2 Überraschungsmäusen auch ca. 4 Tage draufgeschlagen. Erst war nix und dann wuselte es plötzlich im Käfig. Da sie auch nur zu zweit waren, haben sie recht schnell zugenommen, die Futterkonkurrenz um Mamas Milch ist ja nicht so hoch. Insofern würde ich eher die 8 Wochen zum Trennen nehmen als 80-90g Gewicht. Das hatten unsere definitiv um einiges früher. Ich habe gerade mal die Liste von damals gefunden. Als wir sie entdeckt haben, wogen die beiden 24 bzw. 25g. 80-90g brachten sie bereits 4 Wochen später, also mit ca. 4,5 Wochen ~0 , auf die Waage. Mit 8 Wochen wogen beide schon um die 140g.

Das heißt jetzt nicht, dass es immer so ist und meine Erfahrungen beschränken sich nur auf diese 2 Tiere. Aber es ist doch ein Unterschied, ob die Mama 2 oder 6-8 Minis versorgen muss und ob das Muttertier selbst recht jung und/oder klein ist oder halt doch deutlich ausgewachsen. Die Elterntiere von unseren beiden waren übrigens normalgewichtig mit 240-260g.
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nicht per Screenshot oder auf anderem Weg nach draußen getragen werden!

Sigyn
Beiträge: 9
Registriert: 25. Dez 2017, 21:59
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Re: Überraschender Nachwuchs

Beitrag von Sigyn » 26. Aug 2019, 17:26

Danke. Ja die beiden scheinen gegenüber Mini damals schon recht stattlich zu sein. Aber Lady war nur hin und wieder zum Säugen im Nest während sich Alluna jetzt echt rührend um ihre Babys kümmert und die meiste Zeit im Nest verbringt . Allerdings nutzen die jede Möglichkeit um kleine Ausflüge zu machen und werden dann mit Gezeter wieder zurück bugsiert.
Katniss, Bluebell, Alluna, Kiara, Mia
Max(+29.10.11) Dusty(+12.11.11) Daniel(+27.11.11) Darius(+04.03.13) Dennis(+30.06.14) Mo(+13.08.14) Columbus(+16.08.14) Mini(*20.03.13 +25.03.18), Tia(+16.06.18) Frank(04.01.19) Lady(+04/2019) Vivi(+02.08.19)

Antworten