Fragen zu Gehege(bau)/Haltung und allgemeine Tipps!

Allgemeine Fragen und Antworten vor oder kurz nach der Anschaffung durch "Deguneulinge".
Tomblitz
Beiträge: 218
Registriert: 26. Dez 2019, 09:32
Postleitzahl: 3543
Land: Oesterreich

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Tomblitz »

sam.lowry hat geschrieben:
8. Mär 2020, 19:54
Beneidenswert gut sortiert.
Danke :)

Zum Sandbad. Naja, meine nutzen es würd ich mal sagen so 2-3 mal am Tag, also ich würde behaupten so wie es sein soll.
Sehe immer irgendeinen schnell hineinhopsen und sich "baden" und das wars.
Einige Köteln liegen schon darin, siebe es aber ca alle 3 Tage neu durch und es ist wirklich wie neu.
Im Allgemeinen sind meine 3 Jungs echt saubere Tierchen. Es ist nichts angepisst, ich weiß bis heute noch nicht ganz genau wo sie eigentlich hinpieseln…Es stinkt auch nicht schlimm, klar, wenn man die Nase reinhaltet, riecht es nicht mehr wie am ersten Tag, aber bei weitem kein Grund zur Panik. Solch "saubere" Nager wie diese drei hatte ich noch nie. Sie machen auch in kein Laufrad, dass musste ich erst einmal rauswischen seit ich sie habe. Hoffentlich bleibt das so :)

Jenny101
Inaktiver User
Beiträge: 364
Registriert: 3. Aug 2019, 23:36
Postleitzahl: 74399
Land: Deutschland

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Jenny101 »

sam.lowry hat geschrieben:
8. Mär 2020, 19:54
Meine drei Degus benutzen das Sandbad nur sehr selten, ich sehe sie eigentlich nie darin und der Sand ist fast frei von Köteln und gänzlich frei von Urin... Der Sand ist derselbe, den sie bei der Vorbesitzerin hatten und das Bad ist gut zugänglich (permanent) und geschützt.

Zu Beginn hatte ich ein Sandbad mit Schleuse, das die Jungs zwar gerne frequentiert, aber innerhalb von Minuten fachmännisch ausgeräumt hatten: erst in die Schleuse und von dort nach draußen.

Gibt es eine Faustregel, wie oft die Nutzung des Sandbads für die Hygiene wichtig ist?
Eine Faustregel gibt es meines Wissens nicht.
Doch Degus lieben Sand und Sandbäder schon auch sehr.
Das Baden pflegt das Fellchen und sorgt mit dafür, dass alle nach "Gruppe" riechen. Zudem kann oft beobachten, dass sie nach stressigen Situationen erstmal den Sand aufsuchen: dh das Wälzen dient wohl auch mit dem Abschütteln/Abbauen von Anspannung. Die meisten hier sehe ich auch werktags schon tgl für irgendetwas im Sandbad (und sei es nur, um Dinge zu verstecken oder zu suchen ).

Wie alt sind denn Deine Tiere? Ich hatte noch nie Sandbadignorierer. Habe die Klage/Sorge aber mehrfach von frischgebackenen Deguhaltern mit Jungtieren gelesen. (Dafür badeten diese Tiere nach Berichten ihrer Halter oft in jeder noch so kleinen Staub- / Sand - / Dreckansammlung daneben oder im Auslauf ....) Vielleicht bei einigen also auch eine Sache des Alters / Phase / Entdeckens.

Und: wie sieht denn Dein Bad aus - magst Du ein Bild einstellen?
Kommen sie gut rein und raus - und ist es auch nicht zu klein?
Die manchmal empfohlenen Ikea-Bobongläser sind als Hauptsandbad für die kleinen Sandfans schon bitter klein. Ist wie wenn Du Dich bei Erkältung auf ein tiefes Vollbad freust - und bekommst nur eine spärlich gefüllte halbe /Hock-/Sitzwanne aus dem Krankenhaus zB.

20x30 Grundfläche oder gerne größer sollte es schon sein. (Zumal sie ja auch wirklich gerne drin graben ).

Ansonsten bleibt vielleicht noch die Befüllung 🤔. ... Was nimmst Du?
Liebe Grüße Sabine
mit Lucky & Flöckchen & Schecki, Jonny & Mäxchen, Harry.... , Pelle & Petzi, Pete & Dexi (und den Engeln Karlchen, Charly, Jimmy und Taddy)

sam.lowry
Beiträge: 24
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von sam.lowry »

Danke für die Antworten. Fotos anfügen, bekomme ich nicht hin ("Datei zu groß"), alles Wesentliche ist aber schnell gesagt: Die Degus sind rund zwei Jahre alt, der Sand ist der vertraute von Witte Molen und das Bad ist 30x20cm. Der Ein- und Ausstieg ist problemlos möglich, die Streuhhöhe ist 8cm.

In den ersten Tagen bei mir haben sie das Bad oft genutzt, was ja für Stressabbau spricht. Da die Gruppe stabil zu sein scheint, entfällt dieses Motiv vielleicht etwas. Gestern hatte ich einen der Jungs ins Bad gesetzt, wo er auch gleich ausgi big gebadet hat. Und während ich arbeiten war, wurde das Bad offenbar auch benutzt. Aber wenn sie oft drin wären, würde ich es beim Sieben ja sehen.

sam.lowry
Beiträge: 24
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von sam.lowry »

"Vorführeffekt": Jetzt hüpfen zwei der drei rein und baden... Ich mache mir wahrscheinlich zu viele Gedanken. ;)

Jenny101
Inaktiver User
Beiträge: 364
Registriert: 3. Aug 2019, 23:36
Postleitzahl: 74399
Land: Deutschland

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Jenny101 »

Großes heiliges "Om".... 😁 tja wer weiß, wie das nun mit Deiner aktuellen Aufmerksamkeit bzgl dem Bad zusammenhängt 🙂? Sie sind schlau. ...
Liebe Grüße Sabine
mit Lucky & Flöckchen & Schecki, Jonny & Mäxchen, Harry.... , Pelle & Petzi, Pete & Dexi (und den Engeln Karlchen, Charly, Jimmy und Taddy)

Tomblitz
Beiträge: 218
Registriert: 26. Dez 2019, 09:32
Postleitzahl: 3543
Land: Oesterreich

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Tomblitz »

Mir ist seit gestern aufgefallen das ein Degu am linken Auge etwas "tränt". also leicht wässrig ist. Man sieht auch ein wenig, wie sagt man dazu eigentlich, das er etwas "Augenschleim" ( :roll: ) hat. Das Fell rund um den Auge ist ganz leicht nass durch das tränen.
Werde das die Tage weiter beobachten ob es schlimmer wird. Noch ist er fit und munter wie immer. Sonst wird es wohl zum ersten mal zum Tierarzt gehen müssen.... ~_~

Jenny101
Inaktiver User
Beiträge: 364
Registriert: 3. Aug 2019, 23:36
Postleitzahl: 74399
Land: Deutschland

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Jenny101 »

Was genau hast Du denn an Einstreu gerade drin?
(Auch Holz oder Waldboden? Dann lass das mal weg)

Ansonsten fürs Erste: Wärmedose anbieten. Frisch lecker gesund füttern.
Wenn Du was in Richtung Immunstärkung da hast, könntest Du das ja auch anbieten.

Ein Tröpfchen Euphrasia Augentropfen sind auch bei beginnenden Augenreizungen bei Tier wie Mensch ein guter und sanfter erster Schritt.
Wenn allerdings schon alles rundum so nass ist.... Würde ich nicht allzu lange warten mit dem TA bei so einem Zwerg. Nicht dass das Auge verletzt ist oä

Aber entstauben und weg mit ätherischen Ölen ist immer gut....
Liebe Grüße Sabine
mit Lucky & Flöckchen & Schecki, Jonny & Mäxchen, Harry.... , Pelle & Petzi, Pete & Dexi (und den Engeln Karlchen, Charly, Jimmy und Taddy)

Tomblitz
Beiträge: 218
Registriert: 26. Dez 2019, 09:32
Postleitzahl: 3543
Land: Oesterreich

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Tomblitz »

Rundum nass ist es bei weitem noch nicht....Es ist ganz leicht nur wässrig...
Waldboden habe ich eigentlich zur Zeit nicht drinnen. Vielleicht hat er einfach nur was reinbekommen, vom einstreu, Staub oder so....
Werde das die nächsten 2 Tage beobachten...wenns mehr wird dann muss ich sowieso zum Ta.
Gute Idee, werde ihm gleich mal die Wärmedose reingeben :)

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 12703
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von DaLo »

Hallo,

wenn es bis morgen nicht weg ist, bitte unbedingt zum Tierarzt gehen. Gerade als Neueinsteiger in die Deguhaltung bitte keine Selbstversuche am Auge durchführen - es sei denn, es liegen bereits Erfahrungen mit vergleichbaren Kleintieren vor. Die Gefahr, nicht richtig zu behandeln, ist einfach zu groß. Besser erst mal Erfahrungen durch den Besuch eines Tierarztes sammeln und schauen, wie er mit dem Tier umgeht und ggf. Tropfen verabreicht.

Gruß Dagmar
Meine Beiträge sind Forenbeiträge und dürfen nur nach Rücksprache, sowie ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie u./o. Screenshot veröffentlicht werden. Querverweise (Links) mit genauer Quellenangabe sind erlaubt.

Tomblitz
Beiträge: 218
Registriert: 26. Dez 2019, 09:32
Postleitzahl: 3543
Land: Oesterreich

Re: Degus am Tag alleine halten...und Anfängerfagen

Beitrag von Tomblitz »

Selbst hätte ich sowieso nichts gemacht. Ich würde ihn ja nichtmal ordentlich zu halten bekommen!
Bin jetzt in der Arbeit, an spätenNachmittag werde ich checken wies Auge aussieht...dann sehe ich weiter....
So st gehe ich morgen zum Tierarzt.

Antworten