Unerwartet Degumama geworden

Allgemeine Fragen und Antworten vor oder kurz nach der Anschaffung durch "Deguneulinge".
Antworten
Laurence
Beiträge: 2
Registriert: 15. Jan 2018, 12:08
Postleitzahl: 5495
Land: Deutschland

Unerwartet Degumama geworden

Beitrag von Laurence »

Hallo an alle,

ein Anruf letzte Woche und meine Welt stand Kopf. Ich habe 3 Degus retten müssen, lese das alte Forum rauf und runter, bin total überfordert mit all dem Input und hätte doch noch ein paar Fragen. Es sollen 3 Brüder sein, am 18 November geboren ... dazu direkt meine erste Frage: wie kuck ich da nach ob es wirklich Männchen sind??? :mrgreen: Die halten ja nicht still, anfassen und auf den Rücken drehen geht noch nicht. Sie kommen zwar schon auf die Hand aber das sind Millisekunden. Gibt es da einen Trick für?

Dann wegen der Rangordnung, ich hab schon ziemlich viel dazu gelesen, bin aber trotzdem noch etwas ratlos wegen der Häufigkeit. Meine 3 zerkloppen sich alle 5-10 Minuten, ist das normal? Es gibt dauernd Streit wegen dem Laufrad, einer springt rein, der 2te hällt das Rad an, nagt dran oder versucht auch rein, dann kommt der 3te angedüst und das Gezicke geht los ... der eine faucht/keift dann richtig und geht dann auf die anderen beiden los. Es geht alles unblutig zu. Würde ein 2tes Laufrad helfen oder wäre dann das, wo gerade einer drin ist, doch interessanter?

Wegen der Grösse vom Käfig, der ist momentan noch zu klein, als ich den Anruf bekam habe ich schnellstens neue Terrarien bestellt, die sollten am Freitag geliefert werden, kommen aber jetzt erst diese Woche. Momentan haben sie leider nur ne Grundfläche von 1,5m x 1m, was aber schon 4x mehr ist was sie vorher hatten :(

Wegen dem Futter, ich finde die fressen nicht viel. Heu so gut wie gar nicht, gestern haben mein Sohn und ich Frischfutter gesammelt, Löwenzahn, Erdbeerblätter, Gänseblümchen und Brombeerblätter konnten wir auftreiben, Basilikum und Petersilie hatte ich da, da wir auch noch andere Tiere haben. Das einzige was ein bisschen angeknabbert worden ist waren die Brombeerblätter. Ich konnte so auf die Schnelle nur das Fertigfutter von JR Farm auftreiben, habe es aber schon mit getrockneten Brennesseln, Ringelblumen, Lavendel, Kornblumen und Rosenblüten gestreckt.

Das wär's erst Mal für den Anfang, aber da kommen bestimmt noch mehr Fragen.

Übrigens heisse ich Laurence, bin 44 und komme aus Luxemburg.

LG

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 7797
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Unerwartet Degumama geworden

Beitrag von Maravilla »

Hallo Laurence,
*welcome1* im Forum!

Das klingt ja wirklich nach einem turbulenten Start ins Deguhalterleben!
Laurence hat geschrieben:
15. Jan 2018, 12:37
wie kuck ich da nach ob es wirklich Männchen sind??? :mrgreen: Die halten ja nicht still, anfassen und auf den Rücken drehen geht noch nicht. Sie kommen zwar schon auf die Hand aber das sind Millisekunden. Gibt es da einen Trick für?
Möglichkeit 1: mit festen Handschuhen (Leder z.B.) beherzt zugreifen und nachsehen (im Idealfall Fotos machen).
Möglichkeit 2: es mit einem Glasgefäß versuchen.
Erwarte nicht, dass Degus kooperativ sind. Die meisten sind es nicht und müssen manchmal gezwungen werden. Die Geschlechterbestimmung ist allerdings sehr wichtig, so dass hier wenig Wahlmöglichkeiten bestehen.
Vergleichsfotos gibt es hier. Wenn zumindest alle erst mal gleich aussehen, ist schon viel gewonnen.
Laurence hat geschrieben:
15. Jan 2018, 12:37
Meine 3 zerkloppen sich alle 5-10 Minuten, ist das normal?
Sagen wir mal so: Degus können sich schon mächtig in die Haare bekommen. Allerdings sollen deine gerade mal 8 Wochen alt sein, damit sind es noch Babys und nicht mal in der Pubertät (falls die Altersangabe überhaupt stimmt). Eventuell könntest du Fotos hier einstellen, damit diejenigen, die schon mehr Erfahrung mit Tieren aller Altersklassen haben, abschätzen können, ob die Altersangaben hinhauen können.
Laurence hat geschrieben:
15. Jan 2018, 12:37
Würde ein 2tes Laufrad helfen oder wäre dann das, wo gerade einer drin ist, doch interessanter?
Das müsstest du austesten. Entweder es entspannt die Situation, weil sich mehr Tiere auspowern können, oder es verschärfen sich die Konflikte. Im Vorfeld kann dir das aber keiner sagen.
Laurence hat geschrieben:
15. Jan 2018, 12:37
Wegen dem Futter, ich finde die fressen nicht viel.
Unsere waren in dem Alter wahre Fressraupen und haben inhaliert, was zu inhalieren ging. Das JR Farm ist zwar nicht meine erste Wahl, aber als Notlösung für den Anfang besser als andere Futtersorten, zumal du es noch mit anderen Dingen gestreckt hast.

Falls noch nicht gefunden, schau doch mal in unseren Deguratgeber. Da findest du viele wertvolle Infos in kompakter Form.

Viele Grüße
Marlén
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nicht per Screenshot oder auf anderem Weg nach draußen getragen werden!

Benutzeravatar
Mandarine
2. Vorsitzende
Beiträge: 7986
Registriert: 2. Nov 2011, 18:44
Postleitzahl: 85356
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Unerwartet Degumama geworden

Beitrag von Mandarine »

Hallo,

an der Geschlechtsbestimmung führt kein Weg vorbei! Sollte es sich z.B. ein Weibchen und 2 Männchen handeln, kann das durchaus zu üblem Kämpfen zwischen den 2 Männchen führen.

Hilfreich ist der Rucksackgriff oder der Degu-Warp.

Infos zu argerechten Käfigen findest du unter http://www.deguhilfe-sued.de/index.php?id=30
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie oder Screenshot veröffentlicht werden.

Viele Grüße
Mandarine

Infos Deguhaltung

Laurence
Beiträge: 2
Registriert: 15. Jan 2018, 12:08
Postleitzahl: 5495
Land: Deutschland

Re: Unerwartet Degumama geworden

Beitrag von Laurence »

Hallo Marlén und vielen Dank.

Die Terrarien sind endlich angekommen, jetzt wird gesägt und umgebaut.

Das mit dem Glasgefäss hab ich gestern versucht, das ging aber mal so was von schief :mrgreen: Ich versuch’s heute mal mit dem Lederhandschuh. Fotos hab ich auch versucht zu schiessen, die Betonung liegt auf versucht :lol: Ich versuch’s dann heute noch mal mit einem Leckerli.

Die erste Futterbestellung ist auch raus, jetzt muss ich nur noch ein Alulaufrad bestellen, aber das wird noch dauern bis das ankommt. Ich hab ja noch die Hoffnung dass sie da alle 3 reinpassen.

Ja, den Deguratgeber kannte ich schon.

Hallo Mandarine,
Danke auch Dir für Deine Antwort und Links, den Rucksackgriff trau ich mir noch nicht zu, aber sie einwickeln müsste möglich sein, wir machen das auch so bei unseren Meerschweinchen wenn sie Medikamente verabreicht bekommen.

Benutzeravatar
Silmeria
Beiträge: 37
Registriert: 19. Okt 2018, 14:32
Postleitzahl: 39291
Land: Deutschland
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Unerwartet Degumama geworden

Beitrag von Silmeria »

@Mandarine:

Vielen Dank für deine Tipps mir helfen sie auch weiter, ich bin nämlich ebenso unerwartet und unverhofft Degumama geworden.

@Laurence: Ich finde es Super, dass du den kleinen eine tolles zuhause gibst und hoffe es läuft jetzt besser in deiner Dreiergruppe <3
Unerwartete Degumutti eines Streuners Namens Butters, völliger Neuling und auf der Suche nach einem Kumpel für ihr Findelkind.
Desweiteren seit sieben Jahren stolze Besitzerin zweier Katzen: Bizzy und Balou <3

Antworten