Tierarztbesuch - OP etc

Fragen und Antworten zum Thema Degu-Gesundheit
Forumsregeln
Wichtig: Das Forum ersetzt niemals einen Tierarztbesuch! Bedenkt, dass die meisten hier Laien sind, Antworten dauern können und zudem eine Ferndiagnose kaum möglich ist.
Werft bitte vor einem Beitrag einen Blick in den Krankheiten-Bereich von Degus-Online, in unseren Thread mit wichtigen Hinweisen und weiterführenden Links und nutzt ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 20. Dez 2017, 21:07

So die beiden sind nun zuhause und Baily hat direkt ein Ausbruchsloch gefunden. :roll:
Habe dies nun verbessert und alle ca 1 Stunde beobachtet, wenn nicht länger.

Von beiden Gruppen habe ich lautes Trällern und Gurgeln gehört. Sky ist auch schon wieder fleissig mit Baily am kuscheln und mampfen :)

Benutzeravatar
esmeralda
Beiträge: 1114
Registriert: 19. Apr 2008, 12:31
Postleitzahl: 53115
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von esmeralda » 20. Dez 2017, 21:12

Das hört sich doch sehr viel versprechend an. *sonne*
Warten wir mal ab, wie sich das Ganze weiterentwickelt und dann kann immer noch gemeinsam überlegt werden, wie man weiter vorgehen könnte.
Es freut mich jedenfalls sehr, dass deine beiden Tierarzt-Patientinnen nun wieder wohlbehalten zu Hause angekommen sind und insbesondere Sky einen guten Eindruck macht.
Liebe Grüße

Monika

Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 20. Dez 2017, 21:18

Die andere Degugruppe hat auch schon neugierig in den Bereich meiner zwei Patienten geschaut. Bin sehr gespannt wie die nächste Zeit verläuft.

Sky spielt sogar schon und erkundet alles. Bin sehr froh sie so zu sehen. :mrgreen:

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 7664
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von DaLo » 20. Dez 2017, 21:39

Das freut mich sehr, dass sich die Patientin schon wieder so gut erholt hat *sonne*

Ich drücke fest die Daumen, dass es doch wieder ein Happy End gibt.

LG Dagmar
Tiere sind meine Freunde und meine Freunde ess´ ich nicht. George Bernard Shaw

Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 21. Dez 2017, 20:15

Hallo!
ich brauche nochmal Rat!

War gerade im Teil meiner Patienten und versuchte denn Degu einzufangen bis mir auffiel, dass das nicht der Degu war denn ich wollte sondern der der eindach nur gleich aussieht!

Der verletztw lag im Schutzhäuschen am schlafen! Das heisst der andere hat die ganze Zeit bei meinen Patienten gesessen! Es wurde auch geträllert und gekuschelt!

Habe nun alles abgebaut, da ich kein Loch gefunden habe und meine Patienten wieder eingefangen und nitgedrungen in den Käfig gesperrt.

Was soll ich jetzt tun?!

Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 21. Dez 2017, 20:26

Also das Vertrauen ist nun von allen 4 weg, bis auf das von Sky. Die hat sich erstaunlicherweise noch kraulen lassen nach der Medikamentengabe und ist dabei eingedöst - oder sie hatte solche Angst?!

Baily und Sky sind jetzt in einem Käfig vom Fachhandel. Der ist allerdings gar nichts im Vergleich zum Gehege und ein Laufrad ist auch nicht drinnen..

Ob Sky mit den anderen Degu auch gekuschelt hat weiss ich nicht..aber Baily zu 100%. Bin gerade echt ratlos was ich tun soll.

Benutzeravatar
esmeralda
Beiträge: 1114
Registriert: 19. Apr 2008, 12:31
Postleitzahl: 53115
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von esmeralda » 21. Dez 2017, 22:00

Hallo Nadine,

wahrscheinlich "stehe ich gerade auf dem Schlauch", denn ich verstehe nicht so recht, was du wissen möchtest bzw. wo das Problem liegt. *häh* Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann waren es definitiv Sky (mit den Bissen im Gesicht und dem verletzten Auge) sowie Baily (die du nach den Auseinandersetzungen faktisch apathisch aufgefunden hast) die bei der Tierärztin waren und die nach ihrer Rückkehr in einen extra abgeteilten Bereich der großen Außenvoliere gezogen sind.

Nun wolltest du den vermeintlich verletzten Degu, also Sky, einfangen, hast aber an deren Stelle einen gleich aussehenden aber unverletzten Degu "eingetütet". Wo befand sich dieser Degu denn? Auf der Seite von Sky und Baily oder auf der Seite von Roxy und Sunny?
Dann hast du das Gehege genaustens begutachtet und dabei wohl etliches an Unruhe für die Tiere verursacht. Nun sind alle, außer Sky (und dies auch noch nach der Medikamentenvergabe) gestresst und vertrauen dir nicht mehr?
Liebe Grüße

Monika

Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 22. Dez 2017, 07:17

Okey, jetzt nochmal ausführlicher, tut mir Leid!

Ich habe Sunny bei Baily und Sky im Gehege gefunden. Diese lag gemütlich bei Baily und hat mit dieser gekuschelt. Sunny und Baily unterscheiden sich vom Aussehen eigentlich gar nicht, darum ging ich davon aus es wäre Sky. War schon verwundert wie schnell ihre Wunden verheilen bis ich die „richtige Sky“ fand.

Nun waren in demfall 3 von meinen 4 Degus mindestens den halben Tag beisammen und haben sich auch gut verstanden. Nur Roxy war oben in ihrem Nest und ist nicht durch das Schlupfloch zu den anderen (ich weiss bis jetzt nicht wo Sunny da reingekrochen ist). Dann habe ich alle eingefangen, Sky und Baily in eine Transportbox und Sunny und Roxy in eine.
Sky und Baily habe ich dann in den Käfig gesperrt und die anderen zwei wieder in ihren Teil gebracht. Sky habe ich dann noch das Antibiotika verabreicht und das Schmerzmittel und dann wiedee in den Käfig getan.

Nun weiss ich nicht was ich tun soll, da schließlich 3 von meinen 4 Degus in einem Bereich waren und nichts passiert ist.

Soll ich nun alle wieder zusammenlassen? Oder nur Sky separieren und Baily zu Sunny und Roxy lassen oder Baily bei Sky im doch zu kleinen „Notfallkäfig“ lassen bis die Wunden von Sky verheilt sind?

Zudem ist zu erwähnen dass Sky zwar viel schläft, sie aber frisst und auch schon wieder fleissig am klettern und spielen ist.

Benutzeravatar
esmeralda
Beiträge: 1114
Registriert: 19. Apr 2008, 12:31
Postleitzahl: 53115
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von esmeralda » 22. Dez 2017, 09:30

Hallo Nadine,

ich danke dir für die Aufklärung.

Wenn sich Sky mit Sunny und Roxy versteht, dann ist dies auf jeden Fall schon sehr positiv in Hinblick auf die anstehende Re-Vergesellschaftung.
Denn offensichtlich scheint es zwischen den Dreien keine Probleme zu geben, was letztlich auch meine Überlegungen bestätigt, dass Sky zwischen die Fronten geraten ist und dabei leider ordentlich etwas abbekommen hat.

Nun zu der Frage, wie du hättest reagieren sollen, als du gesehen hast, dass sich Sky mit bei den beiden anderen Mädels befand. Die Überlegung, sie dort zu lassen, insbesondere weil es ja in der Zeit des gemeinsamen Zusammenseins keine Probleme untereinander gab, kann ich gut nachvollziehen und ich hätte wohl auch im ersten Moment dafür plädiert. Da wir aber nicht wissen, wie Baily von Sunny und Roxy aufgenommen wird (du hattest erwähnt, dass Baily zwar die Rangniederste ist, diese Position aber gerne verbessern möchte) denke ich, dass die Abtrennung in 2 + 2 doch erst einmal die bessere Alternative ist, denn andernfalls wäre Baily ganz alleine.

Daher würde ich persönlich tatsächlich abwarten, bis sich alle von den Ereignissen erholt haben und Skys Verletzungen abgeheilt sind und dann Schritt für Schritt eine Re-Vergesellschaftung beginnen. Ggf. kann das 1. Wiederaufeinandertreffen dann auch relativ zügig geschehen, sofern auch Baily sich am Trenngitter freundlich oder zumindest neutral zeigt. Ich würde wohl mindestens die Feiertage und den Jahreswechsel abwarten, bevor ich das Projekt Re-VG beginnen würde.
Aber wie geschrieben, dies ist meine rein persönliche Meinung dazu. Andere Halter könnten dies anders sehen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass die letzten Tage vor dem Fest nicht mehr ganz so ereignisreich sind und deine Familie und du schöne, sowie besinnliche Weihnachten verleben könnt.
Ganz herzliche Grüße aus dem regnerischen und dabei auch recht warmen Rheinland nach Vorarlberg *knuddel*. Hat es bei euch Schnee?

Alles Liebe,

Monika

Nadine99
Beiträge: 12
Registriert: 19. Dez 2017, 22:02
Postleitzahl: 6842
Land: Oesterreich

Re: Tierarztbesuch - OP etc

Beitrag von Nadine99 » 22. Dez 2017, 12:27

Vielen vielen Dank für deine Hilfe!
Ich warte jetzt noch ab bis ich keine Medikamente mehr geben muss, danach sehe ich mal wie es sich entwickelt.

Schöne Grüsse zurück! Bei uns hat es leider keinen Schnee, hat auch tagsübe gute 10 Grad. :mrgreen:

Antworten