Unser Eigenbau

Fragen und Antworten zum Käfig, der Einrichtung uvm., Tipps zum Käfigbau und der Einrichtung
Forumsregeln
Wichtige Grundregeln:
- keine Einzelhaltung, nur gleichgeschlechtliche Gruppen oder Weibchen mit einem Kastraten
- absolute Mindestkäfiggröße für 2-3 Degus: 100 x 50 x 120 cm (L/H x B x H/L), große Grundfläche bzw. Laufmöglichkeiten besonders wichtig, daher auch große Etagen.
- kein Plastik im Deguheim
- Ausbruchssicherheit, Käfig muss ggf. entsprechend geschützt werden
Nutzt bitte vor einem Beitrag ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
Antworten
Daan
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 16:42
Postleitzahl: 53347
Land: Deutschland

Unser Eigenbau

Beitrag von Daan » 11. Jan 2018, 21:03

Dann will ich hier auch mal unseren Eigenbau vorstellen :)

Die ursprüngliche Planung sieht etwas anders aus als das Endresultat, da beim Arbeiten immer neue Ideen und Verbesserungen hinzugekommen sind.
Der Käfig ist ungefähr 3,1 m lang, 0,6 m tief und 2,2 m hoch.
Planung.jpg
Planung.jpg (284.51 KiB) 209 mal betrachtet
Bisher sieht das ganze jetzt so aus
Gesamt.jpg
Gesamt.jpg (358.57 KiB) 209 mal betrachtet
Unten sind zwei Aquarien mit den Maßen 120 x 50 x 50 diese sollten eigentlich tief eingestreut werden. Da ist mir allerdings dann irgendwann die Idee mit dem Labyrinth gekommen (zum Glück macht mein Mann da immer noch mit, da er alle Bretter schneiden und zusammen bauen muss) welches 80 x 30 x 12 ist und verschiedene Ein- und Ausgänge in das noch nicht vorhandene Einstreu bietet. Da wir bereits Erfahrung mit Labyrinthen bei unseren Rennmäusen gesammelt haben, haben wir dieses Mal die Trennwände an der Decke angebracht. Dadurch kann man den Boden viel leichter in der Dusche abwaschen. Falls sie das nicht annehmen kann ich ja immer noch eine Buddelkiste daraus machen *nicken*

Die Ebenen da drüber sind als Schubladen angelegt, da ich hoffe so das sauber machen zu erleichtern. Im Moment fehlen noch die Fronten von den Schubladen da diese Glas eingelassen bekommen, damit Ich als nicht Riese auch im oberen Bereich noch was sehe ;)
Die Treppe ist in die Mitte gewandert, da so eine Trennung einfacher zu realisieren ist (auch wenn ich nicht hoffe das mal zu brauchen).

Das Fach was jetzt noch komplett leer ist wird das Sandbad. Sobald wieder Zeit ist wird hier auch eine zusätzliche Ebene eingebaut. Wir haben das Fach gefliest, da wir befürchten dass ansonsten der Sand überall ist.
Mitte-Rechts.jpg
Mitte-Rechts.jpg (305.01 KiB) 209 mal betrachtet
Das Laufrad hat einen Durchmesser von 50 cm und ist von der Laufradschmiede. Wir haben uns bewusst für Holz entschieden auch mit dem Bewusstsein, dass wir die Stöcke öfters mal tauschen müssen. Ich finde es aber einfach wärmer. Hoffen wir mal dass sie andere Dinge besser zum Zernagen finden.

Viele Grüße und danke für die tollen Anregungen die ich hier schon gefunden habe :)

Daan
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 16:42
Postleitzahl: 53347
Land: Deutschland

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von Daan » 11. Jan 2018, 21:07

Da man leider nur drei Fotos pro post hochladen kann hier noch die anderen beiden Ebenen :)
Mitte-Links.jpg
Mitte-Links.jpg (281.26 KiB) 207 mal betrachtet
Oben-Links.jpg
Oben-Links.jpg (327.36 KiB) 207 mal betrachtet

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 7676
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von DaLo » 11. Jan 2018, 21:43

~0 - wow.... ich bin sprachlos.

Der Käfig ist ja der Hammer. Ganz großes Kino.
Ich würde lügen, wenn ich mir jetzt nicht gaaaaaanz fest wünschen würde, dass Tiere von uns da einziehen dürfen ;).

Liebe Grüße
Dagmar
Tiere sind meine Freunde und meine Freunde ess´ ich nicht. George Bernard Shaw

Benutzeravatar
*Nessa*
Beiträge: 581
Registriert: 31. Mai 2015, 21:52
Postleitzahl: 75446
Land: Deutschland
Wohnort: Wiernsheim

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von *Nessa* » 11. Jan 2018, 21:50

Hallo,

wow, das sieht großartig aus und die Maße sind klasse! 3 Meter sind ein Traum.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie das Labyrinth gerne mögen. Wollt ihr drumherum in das Aqua auch Einstreu werfen? Auch das mit der Buddeletage finde ich - als bekennende Buddeletagen-Verfechterin - eine klasse Sache. Ich hoffe nur, ihr pinselt noch ganz viel Lack auf die Etagen und an die Holzwände? Sonst sehen die leider bald nicht mehr so schön aus.

Was ich bei eurer Umsetzung allerdings sehr schade finde ist, dass die Degus diese drei Meter Laufstrecke gar nicht nutzen können, wie mir scheint. Sie müssen, wenn ich das richtig sehe, immer über die Ränder der Schubladen und am Treppenhaus vorbei. Vielleicht findet ihr noch eine Möglichkeit, wie sie da über die komplette Breite flitzen können. Denn das lieben Degus sehr.

Wenn du die Fotos über einen externen Anbieter hochlädst kannst du auch mehr Bilder in einen Post einbinden. Mich würde auch besonders ein Foto vom Treppenbereich interessieren.

Liebe Grüße
Nessa

Benutzeravatar
esmeralda
Beiträge: 1134
Registriert: 19. Apr 2008, 12:31
Postleitzahl: 53115
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von esmeralda » 12. Jan 2018, 18:01

Hallo Daan,

die Maße des Käfigs sind wirklich toll. *sonne*

Was mir an den eingestellten Bildern allerdings auffällt, ist, dass das Holzgerüst, was letztlich den ganzen Käfig zusammenhält, momentan nicht gegen Nageattacken geschützt ist, so dass es förmlich zum Schreddern einlädt. Ich fürchte, dass diesbezüglich noch ordentlich nachgebessert werden muss, andernfalls habt ihr nicht wirklich lange Freude an dem schönen Deguheim.

Habt ihr daran gedacht, ebenfalls die Übergänge der Türen innen zu sichern, wo das Gitter auf dem Holzrahmen angebracht ist? Dafür bieten sich Aluleisten oder Lochband an.

Was soll unter die Gittertüren kommen? Wahrscheinlich ist dort ein fest eingebauter Streuschutz eingeplant. Wenn dieser aus Plexi- oder Bastlerglas bestehen soll, dann müssen die Kanten oben ebenfalls gegen Benagen gesichert werden. Dazu könnt ihr Alu-U-Profile verwenden.

Vllt. wäre es gar keine so schlechte Idee, wenn ihr in Bälde mal bei mir/uns vorbeischaut, damit ich kann euch am Beispiel meines Käfigs demonstrieren kann, wo überall Schwachstellen "lauern". Diese Tipps könntet ihr dann bei der weiteren Bauausführung mit berücksichtigen.
Und sollten bei euch ebenfalls richtige Hard-Core-Nager bzw. Schreddermonster einziehen, wie es bei mir der Fall ist, dann heißt es tatsächlich, tragende sowie wichtige Teile des Käfigs wie "Fort Knox" zu sichern.

Mit einem sicheren Gespür, wo man noch einen "Pack-An" hat, haben meine Tiere mir unmittelbar nach dem Umzug in den Käfig gezeigt, wofür sie sich ganz besonders interessieren. :roll: Und dabei haben sie Stellen oder Punkte gewählt, die ich nicht auf dem Schirm hatte. Irgendwie ist denen überhaupt nichts "heilig"....
Meine bekloppten "Viecher" :mrgreen: bearbeiten z.Zt. sogar das Laufrad der Laufradschmiede und haben dort schon für einigen Schaden gesorgt.
Liebe Grüße

Monika

Benutzeravatar
Mandarine
Beiträge: 3586
Registriert: 2. Nov 2011, 18:44
Postleitzahl: 85356
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von Mandarine » 12. Jan 2018, 18:21

Hallo,

sehr schöne Größe und die Innenausstattung mit den natürlichen Materialien gefällt mir sehr gut *up* .

Hat das Häuschen bei "Mitte-Links.jpg" noch einen zweiten Ausgang? Der Durchmesser von Ein/Ausgängen sollte mindestens 7 cm betragen.
Viele Grüße
Mandarine

Benutzeravatar
*Nessa*
Beiträge: 581
Registriert: 31. Mai 2015, 21:52
Postleitzahl: 75446
Land: Deutschland
Wohnort: Wiernsheim

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von *Nessa* » 12. Jan 2018, 18:44

esmeralda hat geschrieben:
12. Jan 2018, 18:01
Was soll unter die Gittertüren kommen? Wahrscheinlich ist dort ein fest eingebauter Streuschutz eingeplant. Wenn dieser aus Plexi- oder Bastlerglas bestehen soll, dann müssen die Kanten oben ebenfalls gegen Benagen gesichert werden. Dazu könnt ihr Alu-U-Profile verwenden.
Hierzu schreibt Daan:
Daan hat geschrieben:
11. Jan 2018, 21:03
Die Ebenen da drüber sind als Schubladen angelegt, da ich hoffe so das sauber machen zu erleichtern. Im Moment fehlen noch die Fronten von den Schubladen da diese Glas eingelassen bekommen, damit Ich als nicht Riese auch im oberen Bereich noch was sehe
;)

Liebe Grüße
Nessa

Daan
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 16:42
Postleitzahl: 53347
Land: Deutschland

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von Daan » 13. Jan 2018, 22:08

*Nessa* hat geschrieben:
11. Jan 2018, 21:50
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie das Labyrinth gerne mögen. Wollt ihr drumherum in das Aqua auch Einstreu werfen?
Ja das kommt noch, auf der anderen Seite (die nicht am Glas steht) sind dann auch auf jeder Ebene Ausgänge.
*Nessa* hat geschrieben:
11. Jan 2018, 21:50
Ich hoffe nur, ihr pinselt noch ganz viel Lack auf die Etagen und an die Holzwände?
Es ist alles dreifach eingepinselt und mit Hanfmatte ausgelegt. Hab heute auch noch den Tipp für eine günstigere alternative bekommen :)

Das mit der durchgehenden Laufstrecke ist leider war, allerdings ist das Zimmer wo der Käfig steht so eingerichtet dass ein Auslauf ohne Probleme zur verfügung gestellt werden kann. Dies ist auch geplant, wenn die Tiere das annehmen.

Der Nagerschutz ist noch nicht angebracht, liegt aber schon zum Teil bereit.
Mandarine hat geschrieben:
12. Jan 2018, 18:21
Hat das Häuschen bei "Mitte-Links.jpg" noch einen zweiten Ausgang?
Das Haus sind einfach zwei Bretter die verleimt sind und unter die Etage gestellt wurden. Sie schließen an der Korkröhre ab wo ein Loch in die Korkröhre zur verfügung steht. Ein weiteres ist auf dem anderen Brett angebracht. Alle Löcher haben ungefähr 8 cm Durchmesser.

Hier noch ein Bild vom Treppenbereich.
Treppe-Mitte.jpg
Treppe-Mitte.jpg (310.83 KiB) 127 mal betrachtet
Treppe-Oben.jpg
Treppe-Oben.jpg (296.69 KiB) 127 mal betrachtet
Und ja die Türen müssen wir noch von innen sichern :) das haben wir heute gelernt.

Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 3315
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12681
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von Maravilla » 13. Jan 2018, 22:41

Hallo,
optisch sieht der Käfig richtig schick aus! Und die Maße sind wirklich ein Traum. *nicken*
Aber das:
Daan hat geschrieben:
11. Jan 2018, 21:03
Die Treppe ist in die Mitte gewandert, da so eine Trennung einfacher zu realisieren ist (auch wenn ich nicht hoffe das mal zu brauchen).
verstehe ich nicht: Wo würdet ihr wie eine Trennung einbauen?

viele Grüße
Marlén

Daan
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jan 2018, 16:42
Postleitzahl: 53347
Land: Deutschland

Re: Unser Eigenbau

Beitrag von Daan » 15. Jan 2018, 20:18

In der ursprünglichen Planung war eine Treppe rechts und eine links geplant. Wo eine Trennung dann auf jeder Etage erfolgen muss, jetzt kann ich einerseits jede Etage einfach abtrennen indem ich etwas auf den Aufgang in der Mitte lege (z.B. zum Saubermachen). Auf die Idee die ganze Treppe nach rechts / links zu legen sind wir nicht gekommen.

Die Trennung mittels Trenngitter würde oben + links und unten + rechts ergeben mit einem Trenngitter in einer art Stuhl form. Zu dem Zeitpunkt wussten wir allerdings noch nicht dass wir ein doppeltes Trenngitter benötigen. Da müssen wir jetzt noch ein bisschen nachbessern.

Antworten